Facebook-Anbindung

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, das aktuell verbreitetste Social Network der Welt und somit auch eine der grössten Werbe-Plattformen an deine Website anzubinden. Hier erkläre ich die beiden Varianten anhand von Veranstaltungen, also zum Beispiel die Konzerte deiner Band oder die Veranstaltungen deines Vereins:

Facebook → Website

Wenn du zum Beispiel für schon länger via Facebook die Veranstaltungen erstellst und das Zielpublikum (Auf Facebook “Fans” genannt) mittels Facebook auf dem laufenden hälst, kann ich dir folgendes anbieten: Die Veranstaltungen, die du erstellst, werden automatisch auf der Website angezeigt und verlinkt. Wenn ein Webseitenbesucher mehr über ein Konzert erfahren will, wird er auf die Karte des Veranstaltungsortes oder auf die Facebook-Veranstaltung geleitet.

Der Vorteil: Du erstellst die Veranstaltung nur einmalig auf Facebook. Die Facebook-Funktionen bleiben erhalten wie zum Beispiel dass man sieht, wer von seinen Freunden an einer Veranstaltung teilnimmt. Deine erfassten Veranstaltungen werden direkt auf der Website angezeigt, so dass Website-Besucher, die Facebook nicht verwenden, dennoch an alle nötigen Informationen.

Beispiel: Events der David Emanuel Facebook-Seite werden auf der Website von David Emanuel angezeigt.

Website → Facebook

Die Andere Variante sieht vor, dass du die Veranstaltung auf der Website erstellst und pflegst.

Der Vorteil: Du erstellst alle Inhalte inklusive den Veranstaltungen auf deiner Website. Du musst nicht immer wieder wechseln zwischen deiner Website und Facebook. Alle Veranstaltungen, die du auf deiner Website erstellst werden automatisch auch im Facebook Tab angezeigt. Du erreichst damit also sowohl normale Internet-User die auf deiner Website sind, wie auch die Facebook-Nutzer, die via Facebook auf deine Veranstaltungen aufmerksam gemacht werden.

Beispiel: Die Konzertliste auf der Website von rimshot.ch wird in einem Facebook-Tab angezeigt.

  • Kurznews

  • Zum Newsletter anmelden

  • Im Moment finden keine Konzerte Statt.